22.02. Vierte mit 5-Satz-Krimis

Die Vierte spielte bei FTV mit Dominik-Anja-Mike-Simon-Ludger-Hans

Dominik/Simon spielten ein gutes Doppel, doch sie verpassten es den Sack zu zu machen und mussten in den Fünften, der dann verloren ging.
Mike und ich spielten unser Doppel souverän in drei Sätzen herunter.
Anja/Hans spielten gegen Paciello/Eich und hatten im Vierten einen Matchball. Doch der ging verloren und der Fünfte Satz auch. Doppelstart 1:2

Da Anja noch Doppel spielte war Dominik gegen Marco Fischer dran. Dominik verdaddelte einen Satz unnötig, kämpfte sich noch in den Fünften und konnte dort dann stark spielen. Hoch geführt (10:4) kamen plötzlich Fehler. Doch er holte dann den Sieg mit 11:9 im Fünften.
„Musst Du es immer so spannend machen?“ fragte Simon dann Dominik.

Anja spielte gegen Küttner. Sie startete toll, kassierte den zweiten Satz gegen sich und im Dritten und Vierten beherrschte sie das Spiel. Doch bei 10:6 vergab sie vier Matchbälle und im Fünften spielte Küttner stärker und Anja verlor doch noch.

Nun war Simon gegen Mohr dran. Auch hier ging es wieder in den fünften Satz und Simon verlor dort nach Führung das Spiel noch. Spielstand 2:4 bei ausgeglichenen Sätzen.

„Das kann doch nicht wahr sein, dass wir alle fünften Sätze verlieren“ sagte Mike. Es stand 1:4 in den fünften Sätzen!

Mike hatte ein Auf- und Ab gegen Sabrina Paciello. Mal gelangen tolle Bälle, mal ließ er sich auskontern. Dann wurde Mike besser, griff an und konnte sich den vierten Satz sichern. Ab was war dann los? 1:7 im fünften Satz. Doch Mike ließ nicht locker und riskierte nun beim Angriff alles, spielte wie von einem anderen Stern und drehte das Spiel noch zum Sieg!

Derweil hatte Hans eine sichere 2:0-Führung gegen Maramis erarbeitet.
Im Dritten vergab Hans zwei Matchbälle und plötzlich traf Pavlos wieder mehr Angriffsbälle. Im Vierten war Hans machtlos, im Fünften lang Hans lange zurück. Doch am Ende traf Hans wieder und holte doch noch den Sieg. Spielstand 4:4 – wir können doch fünfte Sätze

Dann kam mal wieder ein 3-Satz-Spiel. Gegen Eich hatte ich keine Probleme. Im Dritten begann ich mit ein paar Fehlern und 1:6 holte den Satz aber doch noch.

Dominik spielte gegen Küttner wie so oft volle Pulle. Es war ein schönes Spiel, beide riskierten viel und trafen schöne Bälle und Beide retournierten auch viele Bälle noch, so dass er Angreifer ein paar Mal treffen musste.
Es ging Hin- und Her, am Ende siegte Dominik knapp in Fünf.

Anja spielte gegen Fischer zunächst sicher, dann hatte sie Schwierigkeiten mit den langen Bällen. Das Spiel ging leider verloren, ausnahmasweise in vier Sätzen.

Dann kam das seltsamste Spiel das Abends. Nach 1:1 zwischen Mike und Mohr holte Mike den Dritten mit 11:0. Dann ein paar Fehler und Mike gab den Vierten 1:11 ab!. So ging es in den Fünften den Mike dann wieder sicher gewann. Wieder ein 5-Satz-Sieg. Spielstand 7:5

Simon spielte gegen Paciello mal toll, mal schlampig in den Angriffen. Und wieder wurde es spannend, doch Simon verdaddelte den Satz und musste in den Fünften. Schon wieder ein Fünfter, diesmal wieder für uns.

Am Ende stand mein Spiel gegen Maramis. Ich hatte harte Arbeit zu verrichten, doch ich spielte konzentriert und ließ nie locker, so konnte ich einen Sieg in vier knappen Sätzen einfahren. Endstand 9:5

Fazit: Das war ein spannender Abend, Tischtennis wie es Spaß macht in schöner Atmosphäre und kaum Langeweile.

Ein ganz wichtiger Sieg, denn es wird noch richtig eng um die Plätze 4-9

Das Spiel:



Die Tabelle:
Rang Mannschaft S U N Spiele Punkte
1 TV Hösel 17 3 2 187:93+94 37:7
2 Kaiserswerther SV 17 1 4 182:104+78 35:9
3 DJK SF Gerresheim 14 2 6 171:123+48 30:14
4 BV 04 Düsseldorf II 12 5 5 167:140+27 29:15
5 FTV Düsseldorf III 11 3 8 151:145+6 25:19
6 TuS Derendorf IV 11 2 9 154:133+21 24:20
7 DJK Sparta Bilk II 10 1 11 156:135+21 21:23
8 SSV Düsseldorf-Knittkuhl 9 2 11 137:159-22 20:24
9 Borussia Düsseldorf VI 6 3 13 122:174-52 15:29
10 TuS Düsseldorf-Nord IV 5 2 15 125:174-49 12:32
11 TV Grafenberg 3 4 15 114:179-65 10:34
12 DJK SF Gerresheim II 2 2 18 80:187-107 6:38



Ludger.Strahl