13.01. Experiment 5. Herren gut gestartet

Die Fünfte startet in der Rückrunde mit dem Experiment die Jugendlichen in den Spielbetrieb Herren einzubeinden.
Nils konnte nicht, so startet die neue Fünfte mit Ludger-Rene-Jamal-Alix beim Tabellenvierten BV.

Rene und ich 1:4 um dann sicher zu gewinnen.
Jamal/Alix kämpften sich in den ersten Satz rein und holten diesen. Im Dritten war es immer eng, die Verlängerung wurde gewonnen so führten die Beiden 2:1. Dann im Vierten war es meist ausgeglichen und Jamal/Alix hatten einen Matchball.
Leider entglitt ihnen das Spiel im Fünften: 1:3, 2:5, 5:9 stand es. Doch dann griffen beide mutig an und trafen tolle Bälle. Den Matchball bei 10:9 vergaben sie noch doch dann machten sie den Sack noch mit 12:10 zu. Doppelstart 2:0 – ein Traum

Rene lieferte sich einen tollen Kampf mit Schlage. Auch hier ging es bis zum Ende immer knapp zur Sache, leider mit 9:11 gegen Rene.
Mir misslang der Start gegen Polz völlig. Doch nach 0:6-Rückstand drehte ich auf, holte den Satz noch und siegte dann in drei Sätzen. Spielstand 3:1

Alix konnt gegen den groß gewachsenen Ludewig direkt den ersten Satz knapp für sich entscheiden, doch dann ließ er sich ausspielen und verlor zwei Sätze glatt. Ein Taktikwechsel musste her. Er nahm den Vorschlag an, setzte diesen gut um und war fortan wieder im Rennen. So konnte er beide Sätze noch für sich zum Sieg gewinnen.
Jamal musste gegen Heribert Klein ran. Gegen den alten Kempen könnte es schwieirg werden, dacheten wir. Doch Jamal ging unbefangen und laufstark zu Werke, holte jeden Ball noch irgendwie und siegte haushoch und sicher – stark! Spielstand 5:1

Nach gutem Start gegen Schlag, nahm der mich mit klugen Bällen völlig aus dem Spiel. Mir gelang zu wenig um noch einen Sieg erringen zu können.
Rene freute sich auf Polz, da hatte zuletzt gewonnen. Es wurde der erwartet lange Kampf. Rene behielt diue Ruhe und suchte meist die richtigen Bälle für die wenigen aber guten Angriffsbälle aus. So siegte er verdient in Vier. Spielstand 6:2 – den Sieg in der Tasche

Nun ging es noch im dem vierten Punkt.
Jamal kam mit Ludewigs Spiel überhaupt nicht zu Recht. Nach zwei verlorenen Sätzen konnte ein Taktikwechsel noch einmal einen Satzgewinn bescheren, doch Ludewig änderte sein Spiel auch und so konnte Jamal die Bälle nicht angreifen und verlor. Nicht schlimm, dass wir gegen die Erwachsenen noch öfters passieren.
Nun musste Alix gegen H. Klein ran. Nach zwei gewonnen Sätzne brachte sich Alix im Dritten selbst in Schwierigkeiten, H. Klein ließ sich nicht lange bitten und schlug zu. Dann gab ich Alix einen Hinweis, den er selbst interpretieren sollte und dies tat er wie erhofft mit Angriff total. Ohne den Druck dies als Forderung zu sehen gelang ihm nun wieder sehr viel und es kam zum verdienten Sieg. Endstand 7:3 – Wow

Fazit: Tolle Leistungen, viel Spaß und die gebotene Gelegenheit genutzt!
Schon am Freitag geht es im Bruderkampf weiter.

Das Spiel

Die Tabelle:

Rang Mannschaft S U N Spiele Punkte
1 TTC SW Düsseldorf III 19 1 2 150:70+80 68:20
2 TuS 08 Lintorf IV 14 4 4 137:83+54 60:28
3 TuS Derendorf V 15 1 6 134:86+48 57:31
4 Kaiserswerther SV II 13 0 9 121:99+22 50:38
5 DJK Sparta Bilk III 12 2 8 118:102+16 48:40
6 TV Ratingen II 10 3 9 112:108+4 46:42
7 TTC SW Düsseldorf IV 10 1 11 111:109+2 44:44
8 DJK TB Ratingen III 9 1 12 108:112-4 42:46
9 BV 04 Düsseldorf IV 9 1 12 113:107+6 41:47
10 TuS Derendorf VI 6 1 15 86:134-48 32:56
11 TV Grafenberg II 4 1 17 74:146-72 23:65
12 TTC SW Düsseldorf V 2 2 18 56:164-108 17:71

Ludger.Strahl