04.04. Fünfte stürmt an Tabellenspitze der RR

Die Fünfte spielte gegen TV Ratingen (Dobbertin-Nühse-Axer-Müller) mit Nils-Ludger-Hans-Jörg.

Ich begrüßte mit der Ansagem das wir siegen möchten und um die Tabellenspitze der Rückrunde kämpfen möchten.

Ein Gast sah unsere Siegchanchen gering…

Nils und ich mussten uns gegen Dobbertin/Müller erst einmal einschwingen. Den Dritten holten wir ordentlich. Im Vierten sah es ganz schlecht aus beim Stand von 2:7. Wir nutzten die Lässigkeit eines Gegners aus und kämpften uns vorbei. Im Fünften hatten wir dann alles im Griff.
Hans/Jörg siegten sicher. Doppelstart 2:0

Da oben noch spielte ging Jörg gegen Axer an den Tisch.
Den Ersten holte er mit etwas Glück, dann lief nur noch wenig. Eine neue Taktik brachte Jörg wieder in Angriffspositionen. Auch wenn der Vierte verloren ging, Jörg kehrte zurück zur Taktik und holte dann den Fünften sehr stark.
Nils lieferte sich mit Nühse einen offenen Schlagabtausch und hatte dabei die härteren Treffer für sich zum Sieg.
Gegen Dobbertins Herumgeiere wusste ich wie so oft kein gutes Mittel und unterlag. Hans drehte den Ersten nach hohem Rückstand (3:8) noch um, danach traf sein gefürchteter Stampfschuß ein ums ander Mal. Spielstand 5:1

Nils spielte saustark gegen Dobbertin. Er konnte viele Eier durchladen und holte den verdienten Sieg für den heute besseren Spieler.
Ich war gegen meinen Angstgegner Gerd „Trude“ Nühse dran. Doch anders als sonst spielte ich keine Abwehrschlacht sondern öffnete viel mit der Vorhand und ließ Gerd wenig Entfaltungsmöglichkeiten. Endlich mal ein Sieg mit der gefühlten Bilanz 2:40. Der erste erspielte Sieg, bisher konnte ich nur einmal von einem rabenschawarzen Gerd-Tag profitieren. Spielstand 7:1

Hans drückte gegen Axer mächtig aufs Tempo und griff an was das Zeug hält. Nach einer Aufholjagd im Dritten vergab Hans einen Matchball.
Doch im Vierten lief es wieder wunderbar, als Axer wieder herankam lud Hans zwei unglaubliche Dinger voll durch und siegte so.
Jörg hat schon immer Schwieirigkeiten mit Thomas Müllers Spiel. Nach schlechtem Start mussten wir Jörg an Thomas Schwachstelle erinnern, so siegte er zweimal sicher. Doch auch Thomas stellte sich um und griff wieder mehr an, zu oft erwischte er Jörg auf dem falschen Fuß. Im Fünften platzierte Jörg die Bälle besser und konnte seinerseits viele tolle Angriffe ins Ziel bringen. Sieg zum Endstand 9:1 – WoW

Fazit: Eine grandiose Leistung.

Damit sind mir Tabellenführer der Rückrunde (für wenige Minuten, dann schob sich Schwarz-Weiß II wieder vorbei). Aber wir können im Nachholspiel am 11.04. den Titel möglicherweise mit einem Sieg noch einfahren.

Dazu haben wir jetzt mit dem besseren Punktverhältnis das Heimrecht im Entscheidungsspiel der Tabellendritten der 2. Kreisklasen B erspielt.

Das Spiel steigt am Donnerstag 16.05.2019 gegen SSV Berghausen

Das Spiel

Die Tabelle:

Ludger.Strahl