30.11. Dritte dreht am Ende auf

Die Dritte spielte beim Tabellendritten BW Hilden und es fehlten auf beiden Seiten Einige:
Wir spielten mit Robert-Anja-Christoph-Ludger-Dominik-Nils
BW Hilden war ohne das übliche obere Paarkreuz und unterwertigem Ersatz, da die ihre parallel spielende Dritte geschont haben.

Also könnte es spannend werden.

Christoph und ich hatten eigentlich keine Chance, aber überraschend einen Satzball, den wir doof vergeben haben.
Anja/Robert kamen gar nicht ins Spiel und wurden deklassiert.
Unser Youngster punkteten sicher. Doppelstart 1:2

Dann zogen wir das Spiel 4-4 vor, da mein Gegner noch weit fahren musste.
Im ersten Satz lief es mäßig, dann entschied ich mich anders zu spielen und schaffte ein 11:0!
Im Dritten verlor ich dei Linie und lag 3:7 hinten, doch dann lief es plötzlich wieder und ich siegte noch 11:8. Nach dem Rückschlag im Vierten konnte ich das Spiel gewinnen. Endlich mal wieder ein Sieg und das Knie hält. Danke hier noch einmal an Hans, der mir eine Kniebandage vermacht hat.

Anja unterlag trotz gutem Spiel dem Abwehrspieler Tauwel. Robert spielte gut gegen Beckershoff, doch am Ende machten unnötige Fehler einen Erfolg unmöglich.
Ich kam gegen Hermsen nicht wirklich zu Recht und unterlag. Es war jämmerliches Geschubse, aber ich fand kein Mittel.
Christoph konnte nur im Zweiten überzeugen, wurde ansonsten zu oft ausgeblockt. Spielstand 1:6 + 1 im Sinn

Das sah nicht gut aus. Auf der Bank herrschte die Sorge, dass wir verlieren bevor mein Sieg in die Wertung kommt ….

Nils lug gegen Hill alles durch und siegte verdient.
Dominik führte sicher 2:0, dann ließ er sich irgendwie von anfeuernden Zuschaern stören und rauslabern.
Ohne geordnetes Tischtennis sicherte er sich dennoch den Sieg.
Robert musste nun gegen Abwehrspieler Tauwel ran. Nach 1:2-Rückstand drehte Robert auf, holte den Vierten und führte im Fünften 4:0. Doch was war dann los? Robert war unsicher, sichtbar nervös und schupfte schlabberige Bälle herüber. So lag er 5:6 hinten. Dann von jetzt auf gleich war er wieder mutig und griff toll an und holte sich den Sieg. Spielstand 4:6 + 1 im Sinn der nun zählte = 5:6

Anja und Christoph konnten jewiels wenig Akzente setzen und verloren jeweils in Vier. Spielstand 5:8
Noch hatten wir Hoffnung …..

Dominik startete genial gegen Hill. Beim Stand von 8:0 im Ersten gab Hill auf. Eine Alte Verletzung hemmt ihn zu sehr.
Nils tat sich überraschend schwer gegen Appenzeller. Im Zweiten konnte eine neue Taktik den Sieg bringen, doch Appenzeller hatte es nun verstanden und ging 2:1 in Führung. So musste Nils erneut umstellen und fand den wunden Punkt, der es möglich machte ständig angreifen zu können. Nils lud dann in bekannter Manier alle Bälle durch und siegte. Spielstand 7:8

Anja/Robert startetn nicht gut. Sie lagen hoch zurück und kämpften sich gegen einige Satzbälle doch noch zum ersten Satzgewinn durch. Eine Spieler puschte sich bei jedem Ball. Unsere Bank stand fortan wie eine Wand hinter unserem Doppel. Dennoch glich Hilden nach Sätzen aus.
Anja und Robert boten Angriff vom Feinsten gegen Abwehr und Angriffsbälle spielten sie tolle Bälle, holten von hinten zurück und gingen ernuet zum Angriff. Die Sätze standen ständig auf des Messers Schneide. Doch Anja und Robert ließen nicht nach und feuerten aus allen Rohren. So konnten sie zwei Sätze knapp nach Hause bringen. EDin toller Sieg und Robert konstatierte nachher, „das das [Klatschen] schon geholfen und motiviert hat“

Die Leistung unseres Doppels hat uns im wahrsten Sinne des Wortes vom Stuhl gehauen ….
Dominik Schauerte schaute zu uns wackelte so rum dass, es ihn zusammen mit dem Stuhl hingelegt hat …..
Endstand 8:8

Fazit: Es war ein cooler Abend mit anschließend langem Kneipenbesuch ….

Das Spiel

Die Tabelle:

Rang Mannschaft S U N Spiele Punkte
1 DJK Jugend Eller II 18 1 1 175:62+113 37:3
2 DJK Sparta Bilk 14 1 5 160:98+62 29:11
3 TTG Langenfeld IV 13 3 4 158:99+59 29:11
4 SV Oberbilk 09 II 14 1 5 147:106+41 29:11
5 TuS 08 Lintorf III 10 3 7 142:122+20 23:17
6 SSV Berghausen 8 2 10 134:137-3 18:22
7 DJK BW Hilden II 6 6 8 120:131-11 18:22
8 TV Unterbach II 7 1 12 110:147-37 15:25
9 TuS Düsseldorf-Nord III 5 2 13 95:157-62 12:28
10 TuS Düsseldorf-Nord II 4 3 13 94:160-66 11:29
11 TuS Derendorf III 4 2 14 108:160-52 10:30
12 TTC SW Düsseldorf II 3 3 14 98:162-64 9:31

Ludger.Strahl