28.02. Fünfte in Topform

Michael fehlte heute, dafür spielte Simon.
Also spielten wir mit Ludger-Jörg-Hans-Simon.
Hans hatte sich eine TT-Pause genommen und mal richtig auskuriert. Noch gestern war er schwach auf den Beinen, aber er wollte es versuchen.

Als wir die Halle betraten stand an der Ergebnistafel 3:9. Ich änderte dies in ein 3:7 und wollte damit ausdrücken, dass dies unser Wunschergebnis ist.

Zunächst starteten die beiden Spitzen-Doppel der Liga:
Vor dem Spiel standen Simon/Ludger 9:1, Jörg/Hans 8:3

Und beide Doppel wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gingen souverän 2:0 in Führung. Im Gleichklang folgen verschnekte dritte Sätze und der sichere Sieg im Vierten. Doppelstart 2:0

Jörg startete gegen Schröter kämpferisch und brachten den Ersten irgendwie 12:10 nach Hause. Nach zwei klar verlorenen Sätzen lief es wieder gut, doch Jörg vergab drei Satzbälle, bevor Schröter seinen zweiten Matchball nutzte.
Ich kam mit Mursch überhaupt nicht zu Recht fand kein Mittel. Im Dritten kämpfte ich mich ins Spiel, doch für einen Satzerfolg reichte es dennoch nicht. Spielstand 2:2

Simon verbummelte die Führung gegen Issel im Ersten und traf den „Elfmeter“ zum Satzgewinn dann nicht.
Doch Simon wurde besser und seine Spinnangriffe saßen, doch Issel setzte Nadelstiche. So wurde es ein spannendes Spiel in dem Simon dreimal den Satz für sich erkämpfen konnte.
Hans startete zu offen und machte es Ahrends zu leicht. Dann verlagerte Hans das Spiel und traf seine gefürchteten Schüsse immer wieder. Im Vierten hatte er am Ende das nötige Glück in der Verlängerung. Spielstand 4:2
Nun war das bisher erfolgrsfreie obere Paarkreuz wieder dran.
Ich verpasste den Spielstart komplett und ließ mich bis 1:7 im Ersten zusammenschießen. Doch dann besann ich mich auf konzentrierte Bälle und entnervte Schröter sichtlich. So drehte ich den Ersten sogar nich zum 11:8, holte ein 11:1 im Zweiten. Wieder hatte ich eine schlechte Phase und lag 2:6 im Dritten hinten. Wieder drehte ich den Satz mit nur einem weiteren abgegeben Balkl zum 11:7.

Jörg spielte Mursch nicht so geschikct an und so wurde er immer wieder ausgespielt.
Ich konnte Jörg einen Tipp geben, der das Spielgeschehen so drehte, dass Jörg mehr und Mursch weniger angreifen konnte. Dies fruchtete sofort in Satz Zwei.
Danach passte auch Mursch sein Spiel an und es entwickelte sich ein aufregendes Spiel auf hohem Niveau. Drei Verlängerungen kamen nun, von denen Jörg mit zwei Erfolgen den Sieg einfahren konnte.
Das obere Paarkreuz kann doch noch Punkte beisteuern. Spielstand 6:2

OK der Sieg war im Sack. Aber wir waren gierieg nach mehr und schielten nach dem 4. Punkt.
Hans kam gegen Issel zunächst normal ins Rennen. Nach der gewonnenen Verlängerung im Zweiten ging Issel dann doch 2:1 in Führung.
Dann ging ein Ruck durch Hans, er feuerte aus allen Lagen, Vorhand, Rückhand, aus der Halbdistanz. Auch Issel peitschte den Ball wo es ging. Doch Hans mit einer Granatenleistung in den Sätzen Vier und Fünf erdrückte Issel und siegte dort hochverdient. „Wi in alten Zeiten“ war die Bewertung von Jörg, Hans und mir dazu.
Nun war Simon im finalen Einzel gegen Ahrends gefordert. Mit tollen Angriffen, Mut und schönen Fliparteigen Spins hinter dem Tisch düpierte er Ahrends immer wieder. Doch auch der kam mit tollen Aktionen immer wieder zurück. War der erste Satz noch sicher, musste Simon hart arbeiten und die Nerven bewahren. Auch wenn es knapp wurde war Simon immer risikobereit und offensiv, der Lohn waren zwei weitere knappe Satzgewinne! Endstand 8:2 – wieder 4 Punkte

Platz drei haben wir damit gefestigt!

Es punkteten: Doppel (2), Ludger (1), Jörg (1), Hans (2), Simon (2)

Fazit: Tolle Leistungen bringen einen unerwartet hohen Sieg gegen starke Gegner.

Das Spiel:



Die Tabelle
Rang Mannschaft S U N Spiele Punkte
1 TV Ratingen II 14 2 1 127:43+84 56:12
2 DJK TB Ratingen II 8 6 3 107:63+44 46:22
3 TuS Derendorf V 8 6 3 92:78+14 39:29
4 DJK Sparta Bilk III 7 3 8 92:88+4 36:36
5 TuS Derendorf VI 8 4 4 84:76+8 34:30
6 DJK Sparta Bilk IV 7 3 7 82:88-6 33:35
7 FTV Düsseldorf IV 6 2 8 74:86-12 29:35
8 TTC SW Düsseldorf IV 3 7 7 76:94-18 29:39
9 TuS Düsseldorf-Nord V 3 5 7 62:88-26 23:37
10 BV 04 Düsseldorf IV 3 2 11 61:99-38 21:43
11 Kaiserswerther SV II 4 0 12 53:107-54 18:46
12 TuS Düsseldorf-Nord VI zurückgezogen am 16.12.2019

Ludger.Strahl