18.01. Spannender Bruderkampf


Die Fünfte (Ludger-Rene-Jamal-Alix) und die Sechste (Hans-Jörg-Jürgen-Marius) trafen sich zum „Bruderkampf“.

In den Doppel konnte die Sechste beide Doppel rechts icher für sich entscheiden. Doppelstart 2:0 für die Sechste.

Dann kamen die Einzel. Jörg und ich waren dran. Jörg ging 1:0 in Führung. Nach meinem Ausgleich kam der vorentscheidende dritte Satz. Den ersten Satzball hatte Jörg, ich konnte den Satz glücklich gewinnen. Danach gelang mir der knappe Sieg.
Rene startete stark und ging 2:0 in Führung. Dann drehte Hans das Spiel und seinen Angriffe fanden öfter sein Ziel. So musste der Fünfte entscheiden, den Rene gewann. Ausgleich 2:2

Nun spielten Jamal und Marius. Jamal startete offensiv, doch Marius zwang ihn in das Schupfduell und konnte ausgleichen. Nun griff Jamal aus allen Lagen an und konnte so den Sieg erringen. Alix spielte gegen Jürgen und gewohnt offensiv. So führte Alix 2:1. Jürgen wandte alle Erfahrung an und mit Schnitt und platzierten Bällen konnte er das Spiel noch drehen. Weiter ausgeglichen 3:3

Hans und ich lieferten uns einen harten Fight. Nach 2:1 Führung gelang mir im Vierten Alles und dies brachte mir den Sieg.
Für die Überraschung des Abends sorgte das Spiel Rene gegen Jörg. Alle rechneten mit einer Abwehrschlacht von Rene und ich damit, dass die Trefferquaote von Jörg das Spiel entscheiden wird. Doch Rene retournierte schweirgste Bälle sicher und kam sehr häufig zum Schuß und traf hier extrem sicher, gefühlt fehlerfrei. So konnte Rene einen für mich überraschenden Sieg landen. Erneute Führung für die Fünfte: 5:3

Nun kamen zwei spannende Spiele. Jamal und Jürgen spielten wie erwartet: Jamal greift an und Jürgen verteidigt mit Schnittabwehr. Es ging phasenweise hin und her. Nach 1:1-Ausgleich kamen gleich zwei Verlängerungen, in denen Beide hätten auch beide Sätze gewinnen können. So kam es zum finalen Satz. Jürgen hatte hier das bessere Ende für sich.
Alix und Marius hatten dann die letzte Einheit des Tages. Marius spielte zwei Sätze sicher und Alix tat zu wenig, so führte Marius 2:0, dann bewegte sich Alix deutlich mehr und konnte mit viel Angriff den Ausgleich erringen. So musste auch hier der fünfte Satz entscheiden: Alix machte dort direkt einige Fehler und hadert zu sehr mit seinem Schicksal, so kam er nicht mher heran. Endstand 5:5

Fazit: Es waren viele hart umkämpfte Sätze, keiner hat dem Anderen irgendwas geschenkt und dennoch war es eine tolle Stimmung. So muss es sein.

Das Spiel

Die Tabelle:

Rang Mannschaft S U N Spiele Punkte
1 TTC SW Düsseldorf III 19 1 2 150:70+80 68:20
2 TuS 08 Lintorf IV 14 4 4 137:83+54 60:28
3 TuS Derendorf V 15 1 6 134:86+48 57:31
4 Kaiserswerther SV II 13 0 9 121:99+22 50:38
5 DJK Sparta Bilk III 12 2 8 118:102+16 48:40
6 TV Ratingen II 10 3 9 112:108+4 46:42
7 TTC SW Düsseldorf IV 10 1 11 111:109+2 44:44
8 DJK TB Ratingen III 9 1 12 108:112-4 42:46
9 BV 04 Düsseldorf IV 9 1 12 113:107+6 41:47
10 TuS Derendorf VI 6 1 15 86:134-48 32:56
11 TV Grafenberg II 4 1 17 74:146-72 23:65
12 TTC SW Düsseldorf V 2 2 18 56:164-108 17:71

Ludger.Strahl